Der kleine Käfer verschwindet fast in dem Blütenteppich der Distel. Disteln sind für unsere heimischen Insekten so wichtig und sehr beliebt. Und trotzdem trauen sich nur die wenigsten, Disteln aufwachsen zu lassen. Wenn die Flächen nicht zu groß sind und es pflegetechnisch möglich ist, sollten Disteln jedoch nicht fehlen. Disteln können Flächen schnell einnehmen – […]

Eine dunkle Erdhummel am Natterkopf ❤️ Hummeln sind (im Gegensatz zu manch’ winzig kleiner Wildbiene) doch einfacher zu beobachten und bestimmen. Im Internet gibt es viele Bestimmungshilfen, die es jedem möglich machen, die pelzigen Brummer besser kennenzulernen. Eine intuitive Bestimmungshilfe findet ihr zum Beispiel unter aktion-hummelschutz.de/hummelarten

Tief in der Blüte des Kürbis findet die Honigbiene wonach sie sucht. Dabei wird sie ordentlich mit Pollen bepudert. Ein Glück, dass Kürbis eine Pflanze ist, deren Blüte wir brauchen. Auch bei Tomaten, Paprika, Auberginen und einigen anderen Pflanzen sind Blüten erwünscht. Eine Bestäubung wird als Selbstverständlich gesehen. Aber auch ein Teil des Schnittlauch, Basilikum, […]

Der Inbegriff einer Wilblumenwiese heimischer Kräuter: die Wiesenmargerite. Das Weiß leuchtet weit und nicht nur wir freuen uns über Margeriten-reiche Wiesen. 21 Wildbienen exklusive der Hummeln finden bei ihr Nahrung.

So klein und so beliebt. 12 Wildbienenarten exklusive der Hummeln finden hier Pollen und Nektar. Einige Langhornbienen haben sich auf Hülsenfrüchtler spezialisiert, für sie hat die Vogelwicke einen besonders hohen Stellenwert.

Wanzen sind eine große Insektengruppe, über die man als Wanzen-Laie viel zu wenig weiß. Hier die Nymphe einer Lederwanze. Lederwanzen legen ihre Eier an Ampfergewächse, dort schlüpfen nach drei bis fünf Wochen Larven. Fünf Stadien muss die junge Larve, ältere Nymphe durchlaufen, bevor sie als erwachsene Wanze im Bodenstreu überwintert.