Fachseminare

Über das Projekt Blühende Naturparke wird Interessierten eine Seminarreihe rund um das Thema Insektenschutz angeboten. Auch, wenn Sie die Veranstaltungen verpasst haben, haben Sie hier die Möglichkeit die Videoaufzeichnungen einzusehen:

 

Seminar: Wildstauden

Viele wilde Stauden sind in Mitteleuropa sehr selten geworden. Dabei bieten sie durch ihr mehrjähriges Bestehen verlässlich Nahrung und Lebensraum für viele Insekten. Durch das Anpflanzen im Garten kann man zu ihrem Erhalt beitragen. Die wüchsige, robuste Art und oftmals auch ihre bemerkenswerte Schönheit überzeugt schnell und so fordert vor allem die konkrete Auswahl und Beschaffung.

Die Veranstaltung fand am 25.05. ab 13 Uhr statt. Schauen Sie gerne die Aufzeichnung des Vortrags für mehr Informationen.

Referierentin: Sibylle Möbius, Naturgartenberaterin. Wir bedanken uns für den tollen Vortrag!

 

Seminar: Wildgehölze

Weißdorn, Wildobst, Kornelkirsche, Weiden sind nur wenige Beispiele biodiversitätsfördernder Gehölze. Denn nicht nur Wildblumenwiesen, auch viele heimische Wildgehölze bieten Nahrung und Lebensraum für Insekten und viele andere Tiere. Wichtig ist dabei die bewusste Auswahl, der Standort und die Pflege.

Die Veranstaltung fand am 27.04.22 statt. Schauen Sie gerne die Aufzeichnung des Vortrags für mehr Informationen.

Referentin: Sibylle Möbius, Naturgartenberaterin. Wir bedanken uns für den tollen Vortrag!

Hier finden Sie ein Handout zu der Veranstaltung als Download.

 

Seminar: Die winzigen Bewohner der kleinen Strukturen

Kleinstrukturen sind für Insekten und viele andere Tiere lebensnotwendig, aber uns entziehen sie sich oft der Aufmerksamkeit: Sandflächen, schmale Säume entlang der Zäune, immer wieder austrocknende Pfützen und Holzhaufen sind nur einige wenige Beispiele. Eben weil sie klein sind, sind sie anfällig für falsche Behandlung, können aber auch an vielen Stellen ohne großen Aufwand geschaffen werden.

Die Veranstaltung fand am 22.04.21 statt. Schauen Sie gerne die Aufzeichnung des Vortrags für mehr Informationen.

Referent: B. Lorinser, Sprecher des Landesnaturschutzverbands Baden-Württembergs, Arbeitskreis Rems-Murr. Wir bedanken uns für den tollen Vortrag und freuen uns über die rege Teilnahme!

 

 

Seminar zum Thema Mähtechnik und Biodiversität:

Projektteilnehmende wissen: Wildblumenwiesen wollen gepflegt werden. Zur fachgerechten Pflege gehört eine regelmäßige, aber nicht zu häufige Mahd mit anschließendem Abräumen des Grasschnitts. Bei allen Bemühungen, um insektenfreundliche Flächen, muss die Mähtechnik jedoch mit Bedacht ausgewählt werden. Einige Verfahren können bis zu 100% der Kleinstlebewesen auf der Fläche abtöten oder verletzen.

Die Veranstaltung fand am 16.03.21 statt. Schauen Sie gerne die Aufzeichnung des Vortrags für mehr Informationen.

Referent: Dr. Thomas Trabold, Dipl.- Ing. agr. bei Bresch Henne Mühlingshaus Planungsgesellschaft mbH. Wir bedanken uns für den tollen Vortrag und freuen uns über die rege Teilnahme!

 

 

Seminar zu Niststrukturen von Wildbienen:

Wildbienen benötigen neben genug Nahrungsquellen auch geeignete Niststrukturen. Teilnehmer wissen nun: Wo nisten Wildbienen? Wie können wir bodennistende Wildbienen unterstützen? Was gehört in eine Nisthilfe?

Die Veranstaltung fand am 24.02.21 statt. Sehen Sie hier den aufgezeichneten Vortrag.

Referentin: S. Holmgeirsson – Nabu Fachbeauftragte für Wildbienen und Pflanzenschutz in Baden-Württemberg. Wir bedanken uns für den tollen Vortrag und freuen uns über die rege Teilnahme!

Die Umsetzung der Fachseminare und die Möglichkeit der nachträglichen Einsicht wurden im Rahmen des Sonderprogramms des Landes zur Stärkung der biologischen Vielfalt mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert.