Startseite

Das Projekt „Blühende Naturparke“ im Überblick:

Im Rahmen einer landesweiten Kampagne engagieren sich die Naturparke Baden-Württembergs für den Insektenschutz!

Insekten benötigen geeigneten Lebensraum und ganzjährige Nahrungsquellen. Die Suche nach einem geeigneten Habitat mit ausreichend Futterquellen kann sich insbesondere für spezialisierte Arten als schwierig darstellen. Über das Projekt “Blühende Naturparke” werden Flächen wieder artenreicher, indem sie mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät werden und/oder das Pflegemanagement umgestellt wird. Vielfältige Blühwiesen mit einem breiten Nahrungsangebot für Insekten sollen durch diese Initiative entstehen. Egal ob große oder kleine Fläche: jede neue Wildblumenwiese stellt einen Trittstein mit wertvollem Habitat dar!

Zur Projektteilnahme sind alle eingeladen: Städte und Gemeinden, Unternehmen, Landwirte und Privatleute.

Mindestens ebenso wichtig für die Naturparke ist die Sensibilisierung der Gesellschaft für den Insektenschutz. So bieten die Naturparke beispielsweise Lehr- und Informationsveranstaltungen  an, binden Schulen oder Kindergärten in das aktive Anlegen von Wildblumenwiesen ein und stellen umweltpädagogisches Material bereit.

Mehr Informationen zum Projekt und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es unter info@bluehende-naturparke.de!


Projektflyer „Blühende Naturparke“

Der Projektflyer gibt Hintergrundwissen zum Insektenrückgang, informiert über die Projektziele und zeigt Möglichkeiten zur Teilnahme auf.

Hier geht es zum Download.


Ab dem 1. März regelt ein Bundesnaturschutzgesetz das Ausbringen von Saatgut in der freien Natur. Was ändert sich? §40 des Bundesnaturschutzgesetzes regelt das Ausbringen von Pflanzen und Tieren in unserer…

Kribbelt es euch auch schon in den Fingern und ihr würdet am liebsten sofort mit dem Gärtnern und Pflanzen loslegen? Schon jetzt könnt ihr euch Gedanken über eine insektenfreundliche Gartengestaltung…

Vor allem im landwirtschaftlichen Umfeld müssen die Sorgen um die Wirtschaftlichkeit einer Fläche gehört werden. Denn es ist wahr: wenn es um schnellen Profit geht, sind Blühmischungen gegenüber dem ökologisch…

Wie kommen unsere Insekten mit einem Winter zurecht, in dem vielerorts kein Schnee gefallen ist und der Frost ein seltener Gast war? Unterschiedlich! Manche Insekten wie der Zitronenfalter suchen sich…

Die ersten Frühblüher zeigen sich. Für viele Insekten bieten sie die erste Futterquelle nach der Winterruhe. Die gelben Winterlinge bieten vor allem Pollen an, wohingegen die Schneeglöckchen zugleich Nektar- und…

Der Insektenatlas bietet zahlreiche Informationen rund um Insekten, insbesondere der Nutz- und Schädlinge in der Landwirtschaft.🐝🐞🦗🐜 Der Atlas kann auf der Homepage der Heinrich-Böll-Stiftung heruntergeladen werden. Siehe hier: boell.de/de/insektenatlas

Blumenwiese ist nicht gleich Blumenwiese: Exotische Samenmischung bieten für unsere heimischen Insekten meist nur ein eingeschränktes oder kein geeignetes Nahrungsangebot. Bei der Wahl der Blumenwiesenmischung sollte daher auf die Regionalität…

Der Brombeer-Zipfelfalter (Callophrys rubi) ist Schmetterling des Jahres 2020. Er gehört zu der Gruppe der Bläulinge, auch wenn seine grüne Färbung dies nicht vermuten lässt. Der Bestand dieses Zipfelfalters ist…