Aktuelles

Unsere nächste Online-Veranstaltung am 19.06.24 um 13 Uhr:

Besondere Insekten in Baden-Württemberg

Passend zum Tag der Artenvielfalt des Landesnaturschutzverbandes Baden-Württemberg am 15. und 16. Juni setzen wir uns im nächsten Online-Seminar mit der Vielfalt der Insekten auseinander. Im Projekt und unseren Online-Seminaren haben wir uns bereits mit verschiedenen Themen rund um den Schutz und die Förderung unserer heimischen Insekten beschäftigt. Den Fokus legen wir dabei oft auf die Wildbienen. In diesem Online-Seminar wagen wir einen Blick über den Tellerrand und schauen uns Insekten in Baden-Württemberg an, die nur schwer oder kaum zu finden sind. Dr. Sebastian Görn führt uns ein in die Welt der besonderen Insekten in Baden-Württemberg. Er stellt ausgewählte Arten vor und gibt Einblicke in ihre Lebensweise und Standortansprüche.

Foto: Dr. Sebastian Görn

Referent: Dr. Sebastian Görn, Entomologe; Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart; Bunte Wiese Stuttgart

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnahme kann auf Anfrage bescheinigt werden. Anmeldungen bitte an info@bluehende-naturparke.de

Die neusten Rundbriefe zum Projekt:

Mai 2024: Insekten und Fledermäuse – Download hier

April 2024: Asiatische Hornisse – Download hier

März 2024: Flächenvorbereitung und Ansaat wertvoller Wildblumenwiesen – Download hier

Februar 2024: Die heimischen Pflanzen des Jahres 2024 und ihre Bedeutung für Insekten – Download hier

Dezember 2023: Rück- und Ausblick in den Blühenden Naturparken – Download hier

November 2023: Ist das Lebensraum oder kann das weg? – Download hier

Oktober 2023: Pflanzenevaluierung zeigt: Artenvielfalt gleicht sich über Zeit an – Download hier

September 2023: Der Herbst kommt – Download hier

Juli 2023: Wer braucht schon Stechmücken? – Download hier

Juni 2023: Wie geht unsere Stadt mit Hitze um? – Download hier

Mai 2023: Die Bühne gehört den Wiesenblumen – Download hier

Bilanz 2018 – 2023:

Wir freuen uns, dass seit Projektstart mit der Unterstützung von 463 Projektteilnehmenden 1453 Projektflächen aufgewertet werden konnten. Die nun insgesamt 1.244.853,5 Quadratmeter (etwa 124 Hektar) werden extensiv gepflegt.