– Aktiv für Insekten –
Nicht alle Wildbienen nutzen oberirdische Insektennisthilfen. 75% aller Wildbienen nisten unterirdisch. So zum Beispiel viele Hummelarten. Sie legen ihr Gelege in bereits bestehende Bodenlöcher, zum Beispiel von Nagetieren.
Wie können wir den aktuell suchenden Hummelköniginnen behilflich werden?
Zur Hummelhilfe kann die ganze Familie beitragen:
Kinder können eine Notfallmedizin für erschöpfte Hummelköniginnen mischen. Dafür mischt ihr 1 TL Zucker und 1 1/2 TL Wasser, bis alle Kristalle aufgelöst sind. Die Mischung könnt ihr in einem Glasfläschchen auf euren Streifzügen durch den Garten mitnehmen. Findet ihr eine erschöpfte Hummel oder Biene, könnt ihr etwas Notfallmedizin vor sie tropfen und sie dabei beobachten, wie sie neue Energie tankt.
Wir Erwachsenen können uns währenddessen um eine geeignete Hummelnisthilfe kümmern. Unter folgendem Link findet ihr tolle Bauanleitungen: pollenhoeschen.de -> Hummelhaus -> Bauanleitung.  Sollte das passende Material nicht vorhanden sein, kann eine Nisthilfe auch online erworben werden. Mit welchen Hummelnisthilfe habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?
Ihr seid unsicher, ob ihr alles richtig gemacht habt? Verlinkt uns auf euren Nisthilfen und wir werden sie uns ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.