Wilde Blumenwiesen wollen nicht nur angelegt sondern auch gepflegt und beobachtet werden. Es freut uns immer wieder, wenn uns Bilder der Projektteilnehmer wie dieses hier erreichen: Ein Trauer-Rosenkäfer. Auf der Roten Liste wird er als stark gefährdet kategorisiert, auf der Projektfläche hat er Lebensraum gefunden. Für den Trauer-Rosenkäfer und viele andere stark gefährdete Insektenarten ist die Pflegeumstellung oder Flächenanlage von wilden Wiesen über das Projekt Blühende Naturparke überlebenswichtig. Photocredits: Sutmöller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.