Rote Lichtnelke
Diese hübsche Blume blüht von April bis September und trotz ihrer auffallender Farbe, bietet sie im Vergleich zu anderen heimischen Wildpflanzen eher weniger Nektar und Pollen. Trotzdem wird sie gern von Schmetterlingen und Hummeln besucht. Hummeln kommen mit ihrem kurzen Rüssel oft nicht an den sehr tief liegenden Nektar, deswegen beißen sie von außen ein Loch in den Kelch – geschickt oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.