Aktuelles

Tagung “Gemeinsam für eine blühende Vielfalt in Baden-Württemberg”

Baden-Württemberg hat sich mit dem „Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt“ das Ziel gesetzt, den Artenreichtum insbesondere in den vom Menschen genutzten Kulturlandschaften zu stärken. Im Rahmen dieses Sonderprogramms wird das Projekt „Blühende Naturparke“ vom Land unterstützt, mit dem alle sieben Naturparke Baden-Württembergs aktiv durch Maßnahmen gegen das Insektensterben mitwirken.


Die Arbeitsgemeinschaft der Naturparke Baden-Württemberg möchte mit der Tagung  „Gemeinsam für eine blühende Vielfalt in Baden-Württemberg“ am 20. November 2019  im „Haus des Gastes“ in Bühlertal eine Brücke zwischen den verschiedenen Akteuren im Bereich des Insektenschutzes bauen.

 

Wissenschaftliche Vorträge und Projektvorstellungen sollen an diesem Tag zu einem Diskurs über die blühende Vielfalt in Baden-Württemberg einladen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeiser Hans-Peter Braun (Bühlertal), Landrätin Marion Dammann (Sprecherin AG Naturparke Baden-Württemberg und Vorsitzende Naturpark Südschwarzwald) und einem Grußwort von Minister Peter Hauk, MdL, wird Herr Prof. Dr. Küpfer die allgemeinen Konfliktfelder beim Insektenschutz darlegen und diese auf die Naturparke Baden-Württembergs zuspitzen. Darauf folgend stellt der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord das Projekt „Blühende Naturparke“ vor. Der Nachmittag sieht kurze Impulse entscheidender Akteure in den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunikation vor. Die Teilnehmer können sich im Anschluss in Kleingruppen austauschen. Moderiert wird die Veranstaltung durch die Agentur suedlicht aus Freiburg. Wichtig ist dabei, gemeinsame Interessen und Hürden zu identifizieren und potenzielle Lösungsansätze für einen effektiven Naturschutz zu finden. Die Tagung wird zudem mit einer Posterausstellung ausgewählter Projekte des „Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt Baden-Württemberg“ wie auch Infoangebote der einzelnen Naturparke Baden-Württembergs umrahmt.

Weitere Informationen zur Tagung und Teilnahme können Sie der Einladung, dem Programm, der Anfahrtsskizze sowie dem Rückmeldebogen entnehmen.

Bei Fragen können Sie gerne das Projekt “Blühende Naturparke” unter info@bluehende-naturparke.de kontaktieren.

 

Die Blühfibel der “Blühenden Naturparke”

Blühfibel der Blühenden Naturparke
Meine Blühfibel

Die ersten Einsaattermine im Herbst 2019 haben bereits mit Kindergärten und Schulen stattgefunden. Gleichzeitig wurde bei diesen Aussaaten erstmalig das neueste Produkt der “Blühenden Naturparke” vorgestellt und verteilt: Die Blühfibel.

Die Blühfibel soll Kinder zum Entdecken und Lernen anregen. Hier wird gesucht, gesammelt, getrocknet und geklebt! Mit liebevollen und lustigen Zeichnungen und Anregungen werden kleine Naturforscher und Naturforscherinnen mit einbezogen und zum Mitmachen motiviert. Auf diesem Weg sollen die häufigsten Wildblumen kennengelernt werden und deren wichtige Rolle für unsere Insekten erklärt werden.

Bei Interesse können Sie die sieben Naturpark-Geschäftsstellen Baden-Württemberg kontaktieren.

 

 

 

 

Neuigkeiten der “Blühenden Naturparke”:

Schüler säen Blumensamen ein“ im Schwarzwälder Boten, 28.10.19

 

Buchener Projekt ein voller Erfolg” in fnweb, 18.10.19

 

Letzte Einsaat für das Projektjahr“ in der vkz, 18.10.19

 

Drittklässler der Nachbarschaftsgrundschule säen Blumenwiese ein und geben so Insekten Starthilfe zum Leben“ im Südkurier, 16.10.19

 

Imker und Kinder säen Fläche im Donauuferpark ein“ in der Schwäbischen, 15.10.19

 

Startschuss für blühendes Dorf“ im Schwarzwälder Boten, 10.10.19

 

SM Kunststofftechnologie ist jetzt Blumenwiesenpate“ im Stadtanzeiger Ortenau, 08.10.19

 

Startschuss zur Kampagne „Blühendes Freiamt“ gegeben – Mittlerweile mehr als 60 Mitgliedsgemeinden“ in regiotrends, 07.10.19

 

Blumenwiesen im Kurpark geplant“ im Schwarzwälder Boten, 02.10.19

 

Wildblumenwiesen entstehen auf 3500 Quadratmetern“ in der Bietigheimer Zeitung, 2.10.19

 

Futter für Falter“ in der Badischen Zeitung, 30.09.19

 

So können städtische Gärtner die Artenvielfalt erhöhen“ in der Badischen Zeitung, 27.09.19

 

Kindergarten in Worndorf schafft Lebensraum für Insekten“ in der Schwäbischen, 27.09.19

 

Kita-Kinder säen Blumen für Wildbienen in Oberachern“ in baden online, 28.09.19

 

Kinder schaffen Insektenparadies“ in pz-news, 28.09.19

 

Kinder schaffen Insektenparadies“ in meinenzkreis.de, 28.09.19

 

Neuer Lebensraum für Insekten“ in fnWeb, 26.09.19

 

Insekten sind überlebenswichtig für uns“ in fnWeb, 26.09.19

 

Säen für ein buntes Blumenmeer: Warum auf einer 4000 Quadratmeter großen Fläche beim neuen Feuerwehrdepot eine Ökowiese entstehen soll“ im Südkurier, 24.09.2019

 

Neue Lebensräume für Biene, Falter & Co.“ im Mühlacker Tagblatt, 24.09.19

 

In Buchen blüht der Naturpark“ in NOKZEIT, 24.09.19

 

Neue Lebensräume für Biene, Falter & Co.“ im Mühlacker Tagblatt, 24.09.2019

 

Wir sind gespannt, wie es dort im Frühjahr blühen wird” im Schwarzwälder Bote, 20.09.2019

 

Kinder säen eine Wildblumenwiese“ in der Schwäbischen, 19.09.2019

 

In diesem Jahr will man über acht Hektar Fläche einsäen“ in fnweb, 14.09.2019

 

Die Herbsteinsaat startet in Glatten“ im Schwarzwälder Bote, 13.09.2019

 

Der Naturpark wird blumenbunt“ im Schwarzwälder Bote, 13.09.2019

 

Umstellung: Neue Bepflanzung: Widerstandsfähig statt bunt wie Bonbons“ in der Bietigheimer Zeitung, 05.09.19

 

Imker zu Beratern ausbilden“ in der Weiler Zeitung, 02.09.2019