Startseite

Das Projekt „Blühende Naturparke“ im Überblick:

Im Rahmen einer landesweiten Kampagne engagieren sich die Naturparke Baden-Württembergs für den Insektenschutz!

Insekten benötigen geeigneten Lebensraum und ganzjährige Nahrungsquellen. Die Suche nach einem geeigneten Habitat mit ausreichend Futterquellen kann sich insbesondere für spezialisierte Arten als schwierig darstellen. Über das Projekt “Blühende Naturparke” werden Flächen wieder artenreicher, indem sie mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät werden und/oder das Pflegemanagement umgestellt wird. Vielfältige Blühwiesen mit einem breiten Nahrungsangebot für Insekten sollen durch diese Initiative entstehen. Egal ob große oder kleine Fläche: jede neue Wildblumenwiese stellt einen Trittstein mit wertvollem Habitat dar!

Zur Projektteilnahme sind alle eingeladen: Städte und Gemeinden, Unternehmen, Landwirte und Privatleute.

Mindestens ebenso wichtig für die Naturparke ist die Sensibilisierung der Gesellschaft für den Insektenschutz. So bieten die Naturparke beispielsweise Lehr- und Informationsveranstaltungen  an, binden Schulen oder Kindergärten in das aktive Anlegen von Wildblumenwiesen ein und stellen umweltpädagogisches Material bereit.

Mehr Informationen zum Projekt und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es unter info@bluehende-naturparke.de!


Projektflyer „Blühende Naturparke“

Der Projektflyer gibt Hintergrundwissen zum Insektenrückgang, informiert über die Projektziele und zeigt Möglichkeiten zur Teilnahme auf.

Hier geht es zum Download.


Aussaat Naturpark

Seit vergangener Woche sind die Aussaaten von Wildblumenwiesen in den “Blühenden Naturparken” in Baden-Württemberg im vollen Gange. Die Einsaaten werden meist von Kindergärten und Schulen tatkräftig unterstützt. Erstmals wird auch…

Bumblebee Poppy

Die ersten Ergebnisse des landesweiten Insekten-Monitorings sind „besorgniserregend“. Im Auftrag des Umweltministeriums analysiert das Landesinstitut für Umwelt (LUBW) zwischen 2018 und 2021 knapp 200 Flächen in Baden-Württemberg. Das erste Zwischenergebnis…

Blühfibel der Blühenden Naturparke

Um Kinder zum Entdecken und Lernen anzuregen, gibt es nun “Meine Blühfibel”, das neueste Produkt der “Blühenden Naturparke”. Hier wird gesucht, gesammelt, getrocknet und geklebt! Mit liebevollen und lustigen Zeichnungen…

Definition oligolectisch

Einige bestäubende Insekten sind oligolektisch. Sie sind auf bestimmte Pflanzenarten oder –gruppen spezialisiert und nutzen nur diese als Nektar- oder Pollenquelle. Verschwindet allerdings diese Pflanze, so verschwindet gleichzeitig auch die…

Hoverfly

Nun liegt das „Aktionsprogramm Insektenschutz“ des Bundeministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit vor. Fasst man den Bericht zusammen, so steht das Programm für zusätzliche finanzielle Förderungen des Insektenschutzes, geringeren…

Schmetterling auf Heide

Der Kaisermantel zählt zu den größten heimischen Perlmuttfaltern. Das Video zeigt einen männlichen Vertreter auf dem blühenden Heidekraut. Der Kaisermantel ist durch seine orange-hellbraune Färbung und den schwarzen Punkten gut…

Balkon als Blütenparadies

Das Projekt „Blühende Naturparke“ setzt sich unter dem Motto „Jeder Quadratmeter zählt“ für Lebensräume unserer Insekten ein. Der folgende Beitrag zeigt, dass man auch einen kleinen Balkon zu einem Blütenparadies…

Möhre

Der Sommer mit seinem breiten Blütenangebot für Hummeln und Co. neigt sich langsam dem Ende zu. Insekten müssen nun längere Strecken in Kauf nehmen, um die letzten Nektar- und Pollenquellen…

Kuckucksbiene

Was hat der Kuckuck mit den Bienen zu tun? Einige Gattungen der Wildbienen (z.B. die Buckelbienen) bauen keine eigenen Nester. Auch versorgen sie ihre Nachkommen nicht mit Futter. Die Strategie…