Startseite

Das Projekt „Blühende Naturparke“ im Überblick:

Im Rahmen einer landesweiten Kampagne engagieren sich die Naturparke Baden-Württembergs für den Insektenschutz!

Insekten benötigen geeigneten Lebensraum und ganzjährige Nahrungsquellen. Die Suche nach einem geeigneten Habitat mit ausreichend Futterquellen kann sich insbesondere für spezialisierte Arten als schwierig darstellen. Über das Projekt “Blühende Naturparke” werden Flächen wieder artenreicher, indem sie mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät werden und/oder das Pflegemanagement umgestellt wird. Vielfältige Blühwiesen mit einem breiten Nahrungsangebot für Insekten sollen durch diese Initiative entstehen. Egal ob große oder kleine Fläche: jede neue Wildblumenwiese stellt einen Trittstein mit wertvollem Habitat dar!

Zur Projektteilnahme sind alle eingeladen: Städte und Gemeinden, Unternehmen, Landwirte und Privatleute.

Mindestens ebenso wichtig für die Naturparke ist die Sensibilisierung der Gesellschaft für den Insektenschutz. So bieten die Naturparke beispielsweise Lehr- und Informationsveranstaltungen  an, binden Schulen oder Kindergärten in das aktive Anlegen von Wildblumenwiesen ein und stellen umweltpädagogisches Material bereit.

Mehr Informationen zum Projekt und den Teilnahmemöglichkeiten gibt es unter info@bluehende-naturparke.de!


Projektflyer „Blühende Naturparke“

Der Projektflyer gibt Hintergrundwissen zum Insektenrückgang, informiert über die Projektziele und zeigt Möglichkeiten zur Teilnahme auf. Hier geht es zum Download.


Mohn und Kornblume

Foto von einer bunten Wildblumenwiese machen, beim Landeswettbewerb “BWblüht” teilnehmen …und mit etwas Glück gewinnen! Wir drücken die Daumen! Infos zur Aktion findet ihr unter https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/biodiversitaet-und-landnutzung/

Biene auf Distel

Die Anziehungskraft zwischen Blumen und Bienen ist wohl jedem klar, doch wusstet ihr, dass diese Verbindung auf elektrischen Spannungen basiert? Blumen sind im Vergleich zu beispielsweise Hummeln negativ geladen. Hummeln…

Wiesenvögelchen

Das Kleine Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) ist europaweit verbreitet, fliegt in mehreren Generationen von April bis September und bevorzugt allgemein Offenlandhabitate. Die Raupen fressen verschiedene Grassorten. Habt ihr dieses Jahr schon…

Stechmücke

Hast du 1 Minute Zeit? –Dann schau dir doch den Film der UN-Dekade Biologische Vielfalt an! Der Video-Clip der UN-Dekade fasst die wichtigen Funktionen der Insekten für Mensch und Natur…

Lavendel

Das Hummel-Paradoxon: Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen…-die Hummel kümmert das nicht und fliegt…

Heuschrecke

„Deshalb sind Insekten so wichtig“ –unter diesem Titel hat die Tagesschau vor Kurzem die Funktionen von Bienen, Käfern und Co. zusammengefasst. Die bestäubenden Leistungen und die bedeutsamen Rollen in Nährstoffkreisläufen…

Samen

Die Flächenbesichtigungen potenzieller Wildblumenwiesen der „Blühenden Naturparke“ sind beinahe abgeschlossen! Zeigerarten, Bodenbeschaffenheit und die frühere Nutzung der Fläche wurden bewertet und geeignetes heimisches und mehrjähriges Saatgut ausgesucht. Bald können die…

Knautia

Schlendert man zurzeit durch die Natur, findet man am Wegesrand häufig die Witwenblumen (Knautia) in voller blau-violetten Pracht. Allerlei Insekten tummeln sich auf diesen Blüten. Doch wie kann man die…