Biene auf Fetter Henne

Habt ihr schon von den „bee stops“ gehört? In den Niederlanden, um genauer zu sein in Utrecht, wurden 316 Dächer von Bushaltestellen bepflanzt, um den Insekten vor Ort neue Nahrungsquellen zu bieten. -Wäre das auch was für deutsche Bushäuschen?🐝🚌  

Weichkäfer

Der Name „Weichkäfer“ kommt von dem nur wenig sklerotisierten Körper dieses Käfers, wodurch das Außenskelett eher weich statt hart ist. In diesem Fall hat sich ein Pärchen auf einem Wiesenbärenklau niedergelassen.  

Hummel

Wusstet ihr, dass der jährlichen globalen Bestäubungsfunktion der Bienen ein Wert zwischen 235 und 577 Milliarden US$ zugeschrieben wurde? Bienen spielen somit eine große Rolle für die Produktion zahlreicher Nahrungsmittel. Ohne deren Zutun müssten wir auf eine Vielzahl an Lebensmitteln wie Äpfel verzichten oder einen deutlich höheren Preis bezahlen, da die Blüten mit der Hand […]

Baumweißling

Darf ich vorstellen: Der Baumweißling (Aporia crataegi). In diesem Fall sitzt er auf einem Rotklee, doch findet man ihn häufig auch auf Distelarten, Luzerne, Natternkopf oder Wiesensalbei. Die hervortretenden schwarzen Adern der Flügel sind ein gutes Merkmal zur Bestimmung dieses Tagfalters.  

Wiesensalbei

Kennt ihr diese Wildblume? -Das ist der Wiesensalbei (Salvia pratensis) mit seinen dunkelviolett bis blauen Blüten. Dieser Lippenblütler kann bis zu 60 cm hoch werden. Anhand der Blüten des Wiesensalbeis ist der Bestäubungsmechanismus durch Bienen gut zu erkennen: eine Hummel klettert in die Blüte, um dort Nektar zu sammeln, dabei löst sie den Hebelmechanismus aus […]

Monitoring

Das gute Wetter der letzten Tage wurde in den Naturparken für eine Evaluierung der ausgesäten Wildblumenwiesen genutzt. Hierbei soll die Frage beantwortet werden, welche Pflanzen sich bereits auf den Wiesen etablieren konnten. Wir sind schon sehr gespannt auf die Auswertung!

Kurzschwänziger Bläuling

Kennt ihr schon die Initiative Deutschland summt? Die Initiative möchte über konkrete Maßnahmen Aufmerksamkeit für die Biene, die Stadtnatur und unsere Abhängigkeit von einem funktionierendem Ökosystem schaffen. So haben sie schon 3 stadtweite, 2 landes- und 2 bundesweite Pflanzwettbewerbe veranstaltet, 100 Bienenkoffer mit umweltpädagogischem Material an Einrichtungen verteilt und 4 Wildbienenschaugärten in Berlin, Hamburg und […]

C-Falter

Auch das Netzwerk Blühende Landschaft engagiert sich für eine blühende Landschaft, in der Menschen und Tiere sich wieder wohlfühlen können. Sie arbeiten unter anderem mit Landwirten, Naturschützern, Gärtnern, Wissenschaftlern und vielen mehr an neuen, insektenfreundlichen Bewirtschaftungskonzepten, initiieren Modellprojekte und kümmern sich um die Kommunikationsarbeit mit wichtigen Entscheidungsträgern. Viele tolle Infos findet ihr außerdem auf bluehende-landschaft.de!

Tagpfauenauge

Die Initiative Bunte Wiese in Tübingen fördert die Artenvielfalt auf öffentlichen Grünflächen. Gegründet wurde sie von Studierenden und MitarbeiterInnen der Universität Tübingen, die sich für ein nachhaltiges Pflegekonzept der öffentlichen Parks und Grünanlagen der Stadt Tübingen einsetzen. Ziel ist ein Konzept, das zeigt, wie Artenvielfalt schon auf kleinen Flächen meist durch Umstellung auf eine extensive […]

Schwalbenschwanz

Auch das Netzwerk Blühender Bodensee arbeitet daran, gemeinsam mit dem Naturschutz unsere Landschaft am Bodensee wieder bunter und artenreicher zu gestalten. Sie verbinden, beraten und qualifizieren Landwirte, Kommunen, Imker, Fachbehörden, Unternehmer und Gartenbesitzer. Hier gibt’s mehr Infos: bluehender-bodensee.net